Dienstag, 4. April 2017

Love Letter Premium Edition, Bluff, Kneipenquiz und Outburst beim 95., 96. und 97. Großspielen

Beim Großspielen spielen wir bestimmte Spiele durchaus öfter. BLUFF ist so der Spitzenkandidat, den wir entweder zu Beginn oder zum Ende des Großspielens auf dem Tisch haben. Aber das Spiel ist doch nur für sechs Personen? Wer hat das gefragt?! Mit zwei Spielen oder mit einem und meinem uralten Selbstbauspiel funktioniert BLUFF auch gut mit mehr als sechs Personen. Die Frage ist dann nur: Komme ich nochmal dran oder ist vorher schon jemand ausgeschieden? BLUFF ist zeitlos gut. Nur dass ausgerechnet mir der Fehler schlechthin unterläuft: Im normalen BLUFF ist anstelle der Sechs ein Stern auf dem Würfel. Bei meinem Nachbau habe ich die Eins als Stern umgewidmet, sieht jetzt aus wie eine Blüte. Und wenn ich dann sage, ich habe 13 Sechsen, liegen alle am Boden. Transformationsfehler! Ausgerechnet mir … wo ich doch genau wissen müsste, dass die Sechs eigentlich eine Eins ist.

Auch das uralte OUTBURST kommt hin und wieder auf den Tisch. Der Jahrgang des Spiels ist durchaus von Bedeutung. Es gibt schließlich verschiedene Ausgaben mit mehr oder minder zeitgeistigen Begriffen. Der zeitliche Kontext ist also wichtig. Zwischen der ersten und unserer neueren Auflage liegen ein paar Jährchen. Da kann man wunderbar daneben liegen. Außerdem brauchen wir heute mehr Licht … aus der Handytaschenlampe. Sonst können wir den Text nicht mehr lesen bzw. erkennen. Man merkt OUTBURST wirklich an, dass es mit uns alt geworden ist. Oder sind nur wir älter geworden?


Zu acht kommt dann LOVE LETTER PREMIUM EDITION auf den Tisch. Wir haben das normale LOVE LETTER schon oft zu mehr als vier Personen gespielt. Einfach zwei Spiele verwenden! Geht sogar besser als nur zu viert. In der Premium Edition kommen 16 neue Karten ins Spiel. Dass wir hier nur die englische Version haben, erschwert ein bisschen den Einstieg. Dass einige der neuen Karten gegenüber dem Urspiel komplexere Auswirkungen haben, führt nur zu einigen Lachern. Wer nicht aufpasst, verpasst womöglich gänzlich unabsichtlich einem Mitspieler mit dem „Constable“ im Ablagestapel ein Herzchen („Affection Token“). Gut, dass LOVE LETTER PREMIUM bei Pegasus auf Deutsch kommt. Wenn wir das nächste Mal zu acht sind, spielen wir das erneut.


Richtig viel Spaß haben wir an KNEIPENQUIZ. Das läuft so gut, dass wir es an zwei Großspielen hintereinander spielen. Wir wollen die Flaschen besiegen. Die Flaschen gehen auf der Wertungsleiste immer voran. Schneller, wenn wir eine der nur fünf Fragen nicht richtig beantworten. Langsamer, wenn wir richtig liegen. Manchmal gehen nur wir mit unserer Eule voran, wenn wir einen Eulen-Chip einer Frage zugeordnet haben, die wir auch beantworten können.
Es gibt drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade im Spiel. Das wird ganz chic darüber erreicht, dass man unterschiedliche Chips den fünf Fragen zuordnen muss. Da ist schon eine gewisse Entscheidung gefordert, zu welcher Frage welcher Chip kommt. Der Schwierigkeitsgrad ergibt sich daraus, wie viele Schritte die Flaschen gehen. Und schwer ist dann tatsächlich schwer, denn dann spurten die Flaschen voran. Natürlich hängt das auch von den zufällig gezogenen Fragen ab, die ja für jede Schwierigkeitsstufe dieselben sind. Ich wette, dass das KNEIPENQUIZ zum Dauerbrenner beim Großspielen wird.


Das 95. Großspielen am 10.01.2017 mit BLUFF und OUTBURST mit Martin, Inga, Diane, Ralf, Jürgen, Martina, Moni, Andrea, Diane, Steve und mir

Das 96. Großspielen am 07.02.2017 mit LOVE LETTER PREMIUM und KNEIPENQUIZ mit Susanne, Andrea, Moni, Martina, Jürgen, Diane, Steve und mir

Das 97. Großspielen am 07.03.2017 mit KNEIPENQUIZ und BLUFF mit Diane, Jürgen, Moni, Steve, Betty, Susanne und mir

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Nur noch einen (kurzen, längeren, langen) Augenblick, dann schalte ich Ihren Kommentar (bestimmt, vielleicht, nie) frei.

Gänzlich anonyme Kommentare veröffentliche ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...